Homöopathische Reiseapotheke

Veröffentlicht am: Mai 23, 2020

URLAUBSZEIT! Egal ob die Reise in die Berge oder an den Strand geht, oder ob vielleicht ein Städtetrip geplant ist – im Urlaub wollen wir entspannen, Kraft und Energie tanken und schöne Erinnerungen sammeln. Doch manches Mal bekommt die Urlaubsfreude schon früh einen Dämpfer: Wegen der kurvigen Bergstraße leiden Sie unter Reiseübelkeit, die Sonne bräunt die Haut nicht nur, sondern verbrennt sie schnell, der Sohn prellt sich gleich bei der ersten Wanderung den Knöchel , die Tochter erkrankt an einer Sommergrippe und Ihr Partner verträgt die Hotelküche nicht.

Was tun?

Leichtere Erkrankungen und Verletzungen können mit Hilfe homöopathischer Arzneimittel gut selbst behandelt werden. Die Homöopathie lindert wirksam und sanft Beschwerden, die im Urlaub (oder auch zu Hause) auftreten können. Eine homöopathische Reiseapotheke sollte also mit ins Urlaubsgepäck!

Damit Sie sich nicht den Kopf zerbrechen müssen welches die passenden Mittel sind, haben
unsere Mitarbeiter speziell für die Bedürfnisse auf Reisen 12 homöopathische Einzelmittel zusammengestellt und mit Anleitung in einem praktischen Reiseetui verpackt. So sind Sie unterwegs für kleine Notfälle gerüstet und haben das passende homöopathische Arzneimittel stets griffbereit.

Folgende Einzelmittel haben wir für sie ausgesucht:

• Aconitum napellus D30 : Es ist DAS Erste Hilfe Mittel bei plötzlichem Fieber, Panik und Angst.
• Allium cepa D6: hilft bei Fließschnupfen mit wunder Haut um die Nase
• Anamirta cocculus D4: gegen Reisekrankheit mit Übelkeit und Erbrechen, Jetlag oder Schwindel. Es kann auch vorbeugend eingenommen werden.
• Apis mellifica D6: wird bei Insektenstichen mit geröteter Haut und Schwellung, Sonnenbrand, Halsschmerzen oder nach Quallenkontakt angewendet.
• Arnica montana D12: hilft bei Verletzungen, Prellung und Verstauchung jeglicher Art. Kann auch zur Bekämpfung von Zahnschmerzen eingesetzt werden.
• Atropa belladonna D6: bei Fieber, schlechtem Allgemeinzustand, pochenden Schmerzen, Ohrenschmerzen, bellendem Husten, Sonnenstich
• Drosera D6: unterstützt bei jeder Art von Husten
• Ferrum phosphoricum D12: gegen Fieber bei gutem Allgemeinzustand, Ohrenschmerzen, Nasenbluten
• Ledum pallustre D6: gibt man nach schmerzhaften Insektenstichen mit bläulich verfärbter Haut mit Fröstelgefühl
• Okoubaka aubrevillei D4: gegen Übelkeit und Durchfall . Kann auch vorbeugend gegeben werden.
• Strychnos nux- vomica D6: hilft bei verdorbenem Magen, Übelkeit, Stress, Sodbrennen
• Veratrum album D6: bei Kreislaufbeschwerden, Schwindel, Schwäche, kaltem Schweiß

Alle Globuli sollten licht-, hitze- und strahlengeschützt aufbewahrt werden. Falls Sie eine Flugreise planen, geben Sie die Arzneien in das Handgepäck. Die üblichen Durchleuchtungsgeräte könnten homöopathische Arzneien in der Wirksamkeit beeinträchtigen.
Im Bedarfsfall verabreichen Sie einmal fünf Kügelchen, oder, wenn der Zustand mehrere Gaben erforderlich macht, bis zu 3 Mal täglich 5 Globuli. Bei Besserung können Sie mit der Einnahme aufhören.

Neueste Beiträge

Juni 10, 2022

Affenpocken

werden durch das Affenpockenvirus, das zur Gruppe der Orthopoxviren gehört, verursacht. …
Mai 25, 2020

Zucker gegen Haare

Die Verwendung von Zucker in der Medizin und Schönheitspflege ist eine Jahrtausend alte Tradition…
Juni 12, 2020

Pneumokokken

Pneumokokken-Erkrankungen werden durch Bakterien aus der Familie der Streptokokken hervorgerufen….

Themenbereiche

Öffnungszeiten

Mo-Fr  8-18 Uhr
Sa 8-12 Uhr

Adresse

Dr. Leopold Figl-Gasse 3
A-2232 Deutsch Wagram

Ihr Weg zu uns auf Google Maps »

Kontakt

Newsletter

Mit unserem Newsletter begleiten wir Sie gerne durchs Jahr, um Sie über Produktneuigkeiten, Veranstaltungen und aktuelle Trends zu informieren.


Hinweise zu der von der Einwilligung umfassten Protokollierung der Anmeldung, Ihren Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

© Marchfeldapotheke
website by netandpaper.at