Hitzetipps

Veröffentlicht am: Mai 23, 2020

Die wichtigsten Tipps für heiße Tage

• Lassen Sie Ihr Kind (oder Haustier) nie alleine im Fahrzeug – auch nicht für kurze Zeit! Die Temperatur im Wageninneren steigt rasant auf über 50 Grad.
• Pro Tagen sollten Sie mindestens 2-3 Liter Flüssigkeit trinken – möglichst Mineralwasser, ungesüßte Tees oder verdünnte Fruchtsäfte, aber keinesfalls Alkohol oder koffeinhältige Getränke (z.B: Kaffee, Cola),
• Körperliche Anstrengung (vor allem im Freien) sollte vermieden werden bzw. an den Tagesrand (morgens, abends) gelegt werden.
• Im Schatten bleiben! Wer in der prallen Sonne liegt, riskiert neben Sonnenbrand auch Hautkrebs und Hitzekollaps.
• Lässt sich die Sonne nicht vermeiden, nicht auf Kopfbedeckung vergessen – dies gilt besonders für Kinder und Babys.
• Leichte, weite und helle Sommerbekleidung tragen, die möglichst aus Naturfasern (z.B. Baumwolle) besteht
• Räume kühl halten, frühmorgens und nachts lüften. Die Räume tagsüber abdunkeln
• Vor dem Sprung ins kühle Nass sollte man sich unbedingt langsam an das kalte Wasser gewöhnen. Niemals im überhitzten Zustand direkt den Sprung ins kalte Nass wagen, dies belastet den Kreislauf übermäßig und kann böse enden.
• TIPP: Aktiv trinken – Getränke sichtbar bereitstellen. Nicht erst trinken, wenn der Durst auftritt. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, alte Menschen und Menschen mit Behinderungen sollen regelmäßig zum Trinken animiert werden.
• Leichte Kost zu sich nehmen: schon morgens können Obst, Vollkornprodukte, Joghurt, mageren Topfen (Quark), Gurken, Tomaten am Speiseplan stehen. Das gibt dem Körper Mineralien und Vitamine. Fetten Fisch, Fleisch, Vollmilch und Bananen vor allem am Abend weglassen. Nicht zu spät zu Abend essen. Ein voller Bauch macht das Einschlafen schwer. Fettes Essen belastet den Kreislauf.
• Zögern Sie nicht, die Rettung 144 zu rufen, wenn jemand aufgrund der Hitze medizinische Hilfe braucht!
• Hauttemperatur beachten – insbesondere bei Säuglingen & Kindern, bei behinderten, alten und kranken Menschen
• Wichtig ist es, auf die Signale des Körpers zu hören – wenn der Mund trocken wird, ein Gefühl von Schlappheit einsetzt, Kopfschmerzen, Schwindel oder Krämpfe in Armen und Beinen auftreten, sollte man in den Schatten gehen, sich hinlegen und Wasser trinken.
• Vermeidung von unnötigen, ungewohnten Anstrengungen und Menschenansammlungen

Kommt es dennoch zu Krämpfen (Armen, Beinen), Schwindel, Schwächegefühl, sehr roter oder sehr blasser Haut, so besteht die Gefahr eines Kreislaufkollaps.

Erste Hilfe bei „Hitzopfern“:
• Patienten in den Schatten legen
• der Oberkörper sollte erhöht gelagert werden
• Kleidung möglichst lockern oder öffnen
• den Patienten kühlen (feuchte Umschläge auf den Kopf geben) und zu trinken geben (Mineralwasser)
• Notruf 144 wählen

Was ist ein Hitzestau?
Ein Hitzestau kann bei großer Hitze in Zusammenhang mit körperlicher Anstrengung oder/und dem Tragen von einschnürender und zu warmer Kleidung auftreten.
Symptome:
• erhöhte bis hohe Körpertemperatur (bis zu 41 °C)
• erhöhte Pulsfrequenz
• Schwäche, Müdigkeit
• Kopfschmerzen
• Muskelkrämpfe
• Salz- und Flüssigkeitsverlust (Dehydrierung)
• trockener Mund
• Krämpfe in Armen, Beinen oder Bauch
• Schwindel, Übelkeit
• Kreislauf- und Schlafstörungen
• Schwäche, Schwindel, Benommenheit,
• Bewusstseinsstörungen
• Übelkeit, Erbrechen, Durchfall

!!! SOFORT HANDELN !!!

  1. Sie müssen sofort Flüssigkeit zu sich nehmen, um den Wasser- und Mineralverlust auszugleichen.
  2. Begeben sie sich in eine kühle Umgebung – abkühlen mit feuchten Tüchern oder/und durch lauwarmes Duschen
  3. Wenn keine der Maßnahmen hilft: Sofort die Rettung 144 rufen!

Was ist ein Hitzschlag?
Der Hitzschlag ist die Folge des Hitzestaus.
ƒ
• Bewusstseinstrübung, Teilnahms- und Bewusstlosigkeit
• Kreislaufkollaps
• bedrohliche Situation vor allem bei älteren und geschwächten, aber auch bei jungen und an fremde Hilfe angewiesene Personen
• Versagen lebenswichtiger Organe
• Lebensgefahr!
Sofort die Rettung 144 rufen!

Neueste Beiträge

Juni 10, 2022

Affenpocken

werden durch das Affenpockenvirus, das zur Gruppe der Orthopoxviren gehört, verursacht. …
Mai 25, 2020

Zucker gegen Haare

Die Verwendung von Zucker in der Medizin und Schönheitspflege ist eine Jahrtausend alte Tradition…
Juni 12, 2020

Pneumokokken

Pneumokokken-Erkrankungen werden durch Bakterien aus der Familie der Streptokokken hervorgerufen….

Themenbereiche

Öffnungszeiten

Mo-Fr  8-18 Uhr
Sa 8-12 Uhr

Adresse

Dr. Leopold Figl-Gasse 3
A-2232 Deutsch Wagram

Ihr Weg zu uns auf Google Maps »

Kontakt

Newsletter

Mit unserem Newsletter begleiten wir Sie gerne durchs Jahr, um Sie über Produktneuigkeiten, Veranstaltungen und aktuelle Trends zu informieren.


Hinweise zu der von der Einwilligung umfassten Protokollierung der Anmeldung, Ihren Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

© Marchfeldapotheke
website by netandpaper.at