Fotobanner "Marchfeldapotheke"

Datenschutzerklärung

1. Allgemeines

Die Marchfeldapotheke, Dr. Leopold Figl-Gasse 3, 2232 Deutsch-Wagram, hält sich bei der Verarbeitung Ihrer Daten streng an die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das Datenschutzgesetz (DSG) sowie das Telekommunikationsgesetz (TKG). Unsere bisherige DVR-Nr. lautet 4013257. Datenverarbeitung erfolgt immer auf Grund mindestens einer der im Art. 6 DSGVO genannten Rechtsgrundlagen sowie gemäß § 6a Apothekengesetz und auf der Grundlage der §§ 1 und 10 Apothekenbetriebsordnung 2005.

Alle in dieser Datenschutzerklärung verwendeten personenbezogenen Bezeichnungen gelten gleichermaßen für Personen weiblichen als auch männlichen Geschlechts.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist Mag. pharm. Gertrude Kölbl als Konzessionsinhaberin der Apotheke, erreichbar unter den folgenden Kontaktdaten:
Marchfeldapotheke Mag. pharm. Gertrude Kölbl KG, Dr. Leopold Figl-Gasse 3, 2232 Deutsch-Wagram, Tel.: 02247/57057, Fax: 02247/5705757, e-mail-Adresse: office@marchfeldapotheke.at.

Für den Fall einer Übertragung des Apothekenunternehmens werden die nachfolgend angeführten Daten und die damit verbundene Verantwortung an den neuen Konzessionsinhaber übertragen.  

2. Krankenkassenrezepte

Bei Bezug von Arzneimitteln und Medizinprodukten auf ärztliche Verordnung und Krankenkassenrezept speichern wir das Rezept mit folgenden Angaben:

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt insbesondere auf Grundlage von Artikel 9, Abs. 2, Punkt h  und Abs. 3 DSGVO sowie auf Basis der Verpflichtungen, die sich aus § 7 Abs. 1 und 2 des zwischen Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und Österreichischer Apothekerkammer abgeschlossenen Apothekergesamtvertrags ergeben.

Der Patient trägt in diesem Fall nur einen Teil der Kosten (Rezeptgebühr oder Kostenanteil), die restlichen Kosten für Arzneimittel und Medizinprodukte werden von der gesetzlichen Krankenversicherung des Patienten übernommen. Hierfür muss die Apotheke der Krankenversicherung elektronisch Rechnung legen.

Die Bereitstellung der genannten Daten ist im Rahmen der elektronischen Rechnungslegung an die Krankenversicherung gemäß § 7 Abs. 2 des zwischen Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und Österreichischer Apothekerkammer abgeschlossenen Apothekergesamtvertrags notwendig. Andernfalls kann die Apotheke die restlichen Kosten der auf Krankenkassenrezept verschriebenen Arzneimittel und Medizinprodukte nicht mit der gesetzlichen Krankenversicherung des Patienten abrechnen. Der Patient kann die verschriebenen Arzneimittel und Medizinprodukte dennoch erhalten, wenn er für die Privatverkaufspreise dieser Produkte selbst aufkommt. 

Unsere Aufzeichnungen über Geschäftsfälle und elektronische Rezeptabrechnungen mit den gesetzlichen Krankenversicherungen, die die genannten Daten enthalten, werden gemäß der in § 132 Abs. 1 Bundesabgabenordnung geregelten Aufbewahrungsfrist gespeichert (das sind zurzeit die vergangenen sieben Wirtschaftsjahre). Nach Ablauf dieser Aufbewahrungsfrist werden diese Daten automatisch gelöscht.

Übt ein Kunde sein Recht auf Löschung aus, so bleiben die Aufzeichnungen über Geschäftsfälle und elektronische Rezeptabrechnungen mit den gesetzlichen Krankenversicherungen für die in § 132 Abs. 1 Bundesabgabenordnung geregelte Aufbewahrungsfrist erhalten, jedoch wird die Sozialversicherungsnummer des Patienten in diesen Daten anonymisiert. „Anonymisierung“ bedeutet, dass die Sozialversicherungsnummer des Patienten durch eine randomisierte, ungültige Sozialversicherungsnummer ersetzt wird, von der die ursprüngliche Sozialversicherungsnummer nicht mehr rückgerechnet werden kann.

Von dieser Anonymisierung ausgenommen sind die Rezeptabrechnungsdaten, die in die Frist gemäß Anlage IV § 13 des zwischen Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und Österreichischer Apothekerkammer abgeschlossenen Apothekergesamtvertrags fallen (das sind zurzeit 6 Monate ab Abrechnung eines Rezeptes); d.h. in den Rezeptabrechnungsdaten der vergangenen sechs Monate bleiben die Sozialversicherungsnummern unverändert erhalten.

Im Rahmen der elektronischen Rezeptabrechnung wird die Pharmazeutische Gehaltskasse für Österreich, Spitalgasse 31, 1090 Wien (www.gehaltskasse.at) gemäß § 7 Abs. 1 des zwischen Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und Österreichischer Apothekerkammer abgeschlossenen Apothekergesamtvertrags als Clearingstelle zwischen Apotheke und gesetzlicher Krankenversicherung des Patienten zwischengeschaltet. Die Originalrezeptdaten der Apotheke sind seitens der Pharmazeutischen Gehaltskasse für Österreich für die Frist gemäß Anlage IV § 4 Abs. 3 des zwischen Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und Österreichischer Apothekerkammer abgeschlossenen Apothekergesamtvertrags aufzubewahren (das sind zurzeit 9 Monate).  

3. Lieferschein und Rechnung 

Bei Zielkäufen mittels Rechnungslegung auf Kredit erfassen wir folgende Daten des Kunden:

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt insbesondere auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 Punkt b Datenschutzgrundverordnung sowie auf Basis der Verpflichtungen, die sich aus § 11 Umsatzsteuergesetz ergeben. 

Unsere Aufzeichnungen über Geschäftsfälle mittels Rechnungslegung auf Kredit werden gemäß der in § 132 Abs. 1 Bundesabgabenordnung geregelten Aufbewahrungsfrist gespeichert (das sind zurzeit die vergangenen sieben Wirtschaftsjahre). Nach Ablauf dieser Aufbewahrungsfrist werden diese Daten automatisch gelöscht.

Das Recht auf Löschung findet bei Zielkäufen mittels Rechnungslegung keine Anwendung, da die Daten nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist automatisch gelöscht werden und da eine Löschung oder Anonymisierung dieser Daten vor Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist im Widerspruch zu § 11 Umsatzsteuergesetz und § 131 Bundesabgabenordnung („Radierverbot“) steht.

Ist ein Kunde nicht willens, die genannten Daten bekannt zu geben und unter den genannten Bedingungen elektronisch verarbeiten zu lassen, so sind Zielkäufe mittels Rechnungslegung auf Kredit nicht möglich. Der Kunde kann jedoch die gewünschten Produkte unter Einhaltung der einschlägigen Regelungen zur Rezeptpflicht auf einem anonymen Kassabon beziehen und bar bzw. mittels Bankomat- oder Kreditkarte bezahlen.  

4. Stammkunden

Wir bieten unseren Kunden die Führung einer Stammkundendatei an. Voraussetzung für die Aufnahme in unsere Stammkundendatei ist die schriftliche Zustimmung des Kunden auf einer eigenen Einwilligungserklärung. Die Einwilligung zur Aufnahme in unsere Stammkundendatei setzt die Volljährigkeit und die Geschäftsfähigkeit des Kunden voraus. Wenn dies nicht vorliegt, ist die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.

Für unsere Stammkunden führen wir folgende Aufzeichnungen:

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten erfolgt für folgende Zwecke:

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten erfolgt insbesondere auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 Punkt a sowie Artikel 9 Abs. 2 Punkt a Datenschutzgrundverordnung.

Unsere Aufzeichnungen über Geschäftsfälle mit Stammkunden werden gemäß der in § 132 Abs. 1 Bundesabgabenordnung geregelten Aufbewahrungsfrist gespeichert (das sind zurzeit die vergangenen sieben Wirtschaftsjahre). Nach Ablauf dieser Aufbewahrungsfrist werden diese Daten automatisch gelöscht. 

Ein Stammkunde wird aus unserer Stammkundendatei automatisch gelöscht, wenn keine Geschäftsfälle mit dem Stammkunden aufgezeichnet sind und wenn die Neuanlage des Stammkunden mehr als drei Jahre zurück liegt. 

Übt ein Stammkunde sein Recht auf Löschung aus, so bleiben die Aufzeichnungen über Geschäftsfälle für die in § 132 Abs. 1 Bundesabgabenordnung geregelte Aufbewahrungsfrist erhalten, jedoch wird der Stammkunde gelöscht und die betroffenen Geschäftsfälle werden anonymisiert.

Von dieser Anonymisierung ausgenommen sind Lieferscheine und Rechnungen gemäß Punkt 3. dieser Datenschutzerklärung. Weiters bleiben die Daten gemäß Punkt 2. dieser Datenschutzerklärung in den Rezeptabrechnungsdaten der vergangenen sechs Monate erhalten. 

Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Notwendigkeit, sich in einer Apotheke als Stammkunde führen zu lassen, die genannten Daten bekannt zu geben und die für Stammkunden genannten Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Will ein Kunde nicht als Stammkunde geführt werden, so können in Folge lediglich die als Verarbeitungszwecke genannten Dienstleistungen nicht erbracht werden.  

5. Webseiten

Wir betreiben die beiden Webseiten www.marchfeldapotheke.at und www.marchfeldkosmetik.at.

Auf beiden Webseiten werden keine Cookies gesetzt und auch keine speziellen Analysetools wie z.B. Google Analytics verwendet. Einen Großteil unserer Webseiten können Sie ohne Angabe personenbezogener Daten nutzen.

Vor allem zu Zwecken der IT-Sicherheit werden durch uns bzw. den Webspace-Provider automatisch Informationen erfasst. Diese Informationen, auch als Server-Logfiles bezeichnet, sind allgemeiner Natur und erlauben keine Rückschlüsse auf Ihre Person. Erfasst werden unter anderem: Name der Webseite, Datei, Datum, Datenmenge, Webbrowser und Webbrowser-Version, Betriebssystem, der Domainname Ihres Internet-Providers, die sogenannte Referrer-URL (jene Seite, von der aus Sie auf unser Angebot zugegriffen haben) und die IP-Adresse.
Ohne diese Daten wäre es technisch teils nicht möglich, die Inhalte der Webseite auszuliefern und darzustellen. Insofern ist die Erfassung der Daten zwingend notwendig. Darüber hinaus verwenden wir die anonymen Informationen für statistische Zwecke. Sie helfen uns bei der Optimierung des Angebots und der Technik. Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 Punkt f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Webseite.

Diese personenbezogenen Daten verwenden wir daher zu folgenden Zwecken:

Ein Zusammenführen dieser Daten mit anderen Datenquellen wird von uns nicht betrieben, insbesondere wird kein Profiling, das Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt (Art. 22, Abs. 1 DSGVO), vorgenommen. Auch eine Übermittlung an Social-Media-Dienste erfolgt nicht. Die Daten werden außerdem nach allfälliger statistischer Auswertung grundsätzlich nach zwei Monaten entfernt. Eine längere Speicherung erfolgt nur, soweit dies erforderlich ist, um festgestellte Angriffe auf unsere Website zu untersuchen und zu ahnden.

Die Website www.marchfeldkosmetik.at verwendet Google Fonts der Firma Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA). Die Verwendung von Google Fonts erfolgt ohne Authentisierung und es werden keine Cookies an die Google Fonts API gesendet. Sollten Sie ein Konto bei Google haben, werden keine Ihrer Google-Kontodaten an Google während der Nutzung von Google Fonts übermittelt. Google erfasst lediglich die Nutzung von CSS (Cascading Style Sheets) und der verwendeten Fonts und speichert diese Daten sicher. Mehr zu diesen und weiteren Fragen finden Sie auf https://developers.google.com/fonts/faq.

Welche Daten von Google erfasst werden und wofür diese Daten verwendet werden, können Sie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de nachlesen. 

Falls unsere Webseiten Links zu anderen Webseiten enthalten und Sie auf einen entsprechenden Button klicken, der zu Websites Dritter führt, beachten Sie bitte, dass diese Websites eigene Datenschutzbestimmungen haben. Überprüfen Sie diese Datenschutzbestimmungen bei Verwendung dieser externer Websites. Wir übernehmen keine wie immer geartete Haftung oder Verantwortung für Websites von Dritten.

Wir haben die aufgeführten Inhalte unserer Homepages mit großer Sorgfalt zusammengestellt und geprüft. Allerdings übernehmen wir keine Gewähr für die Vollständigkeit oder Aktualität. Wir behalten uns ausdrücklich vor Teile der Website oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

6. E-Mails und Newsletter

Bei einer Kommunikation per E-mail ist eine sichere Übertragung und Schutz der Daten nicht garantiert. Wir empfehlen daher, vertrauliche Daten nicht unverschlüsselt per E-Mail zu übermitteln.

Wenn Sie uns per E-Mail oder über das Kontaktformular unserer Webseiten kontaktieren, stimmen Sie der Verarbeitung und Speicherung von personenbezogenen Daten zu. Wir benötigen die von Ihnen gemachten Angaben, um Ihre Anfrage bearbeiten und beantworten zu können bzw. mögliche Anschlussfragen stellen zu können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung zu der Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Punkt a DSGVO sowie unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 Punkt f DSGVO.

Eingegangene E-Mails speichern wir so lange, wie dies für die festgelegten Verarbeitungszwecke erforderlich ist. Diese Zwecke sind:

Zu diesen Zwecken werden E-Mails grundsätzlich sieben Jahre lang gespeichert.

Wir bieten unseren Stammkunden das Service eines fallweise erscheinenden Newsletters an. Die Zustellung eines elektronischen Newsletters an Stammkunden, die dem Empfang eines regelmäßigen Newsletters zugestimmt haben, erfolgt durch die Firma Newstroll, D-72793 Pfullingen, Maustäle 18 im Auftrag der Marchfeldapotheke. Diese Firma ist ein deutscher Anbieter und unterliegt daher in vollem Umfang den in der ganzen Europäischen Union geltenden strengen Datenschutzbestimmungen der DSGVO. Es werden nur Stammdaten unserer Stammkunden, die zur Versendung des Newsletters erforderlich sind, diesem Unternehmen zur Verfügung gestellt. Daten über bei uns getätigte Einkäufe sind von dieser Übermittlung ausgeschlossen. Newstroll ist es untersagt, Ihre Daten zu verkaufen oder für andere Zwecke als den Versand von Newslettern zu nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.newstroll.de/informationen-fuer-newsletter-empfaenger/.

7. Videoüberwachung

Zum Zwecke des vorbeugenden Schutzes von Personen und Sachen befinden sich in der Apotheke Videokameras, deren Blickfeld einen Großteil der Offizin (Verkaufsflächen) abdeckt. Durch entsprechende Piktogramme im Eingangsbereich wird darauf deutlich hingewiesen. Die Verwendung dieser Videokameras erfolgt nach den gesetzlichen Vorgaben (§ 12 DSG). Aufzeichnungen werden grundsätzlich nach 72 Stunden gelöscht. Fällt das Ende dieser 72-stündigen Frist auf einen Samstag, Sonntag, gesetzlichen Feiertag, Karfreitag oder 24. Dezember, so ist der nächste Tag, der nicht einer der vorgenannten Tage ist, als letzter Tag der Frist anzusehen. Eine über diese Zeit hinaus dauernde Aufbewahrung findet nur dann statt, wenn und soweit dies zu Beweissicherungszwecken im Falle strafbarer Handlungen erforderlich ist.

8. Speicherdauer

Ergänzend zu den in den o.g. Punkten 2 bis 7 bereits konkret genannten Speicherdauern werden Ihre personenbezogene Daten grundsätzlich nur so lange aufbewahrt, wie dies vernünftigerweise von uns als notwendig erachtet wird, um die in den o.g. Punkten erwähnten Zwecke zu erreichen und wie dies nach anwendbarem Recht zulässig ist. Jedenfalls speichern wir Ihre personenbezogenen Daten solange gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen oder Verjährungsfristen potentieller Rechtsansprüche noch nicht abgelaufen sind.

9. Besondere Rechte betroffener Personen

Der Kunde als betroffene Person hat das Recht auf Auskunft gemäß Artikel 13, 14 und 15 Datenschutzgrundverordnung. Das Recht auf Auskunft umfasst insbesondere die Vorlage dieser Datenschutzerklärung und die Auskunft, ob und welche personenbezogenen Daten des Kunden in unserer Apotheke verarbeitet werden. Die Auskunft über die personenbezogenen Daten kann wahlweise auf Papier oder elektronisch erfolgen. 

Der Kunde hat das Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung gemäß Artikel 16, 17, 18 und 19 Datenschutzgrundverordnung. Die Methode, wie das Recht auf Löschung in unserer Datenverarbeitung umgesetzt wird, wird in den Punkten 2. bis 4. dieser Datenschutzerklärung erklärt.

Der Kunde hat das Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Artikel 20 Datenschutzgrundverordnung. Dieses Recht gilt für Lieferscheine und Rechnungen gemäß Punkt 3. und für Stammkunden gemäß Punkt 4. dieser Datenschutzerklärung.

Der Kunde hat in bestimmten Fällen das Recht auf Widerspruch gemäß Artikel 21 Datenschutzgrundverordnung. Sofern der Kunde eine Einwilligung zur Führung in unserer Stammkundendatei gegeben hat, kann er diese jederzeit gemäß Artikel 21 Datenschutzgrundverordnung mittels eingeschriebenem Brief an die Marchfeldapotheke, Dr. Leopold Figl Gasse 3, 2232 Deutsch-Wagram, oder per E-Mail an office@marchfeldapotheke.at widerrufen.
Ab dem Zeitpunkt des Einlangens des Widerrufs in der Marchfeldapotheke erfolgen keine weiteren Datenverarbeitungen auf der Grundlage dieser Einwilligungserklärung. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der Daten des Stammkunden bis zum Einlangen des Widerrufs bleibt davon unberührt.

Der Kunde hat gemäß Artikel 77 Datenschutzgrundverordnung das Recht auf Beschwerde bei einer datenschutzrechtlich zuständigen Aufsichtsbehörde, insbesondere bei der Österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien (https://www.dsb.gv.at/). 

10. Geltungsdauer und Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir werden diese Datenschutzerklärung gegebenenfalls von Zeit zu Zeit, insbesondere bei gesetzlichen Änderungen, überarbeiten und den aktuellen Erfordernissen anpassen. Die Verwendung Ihrer Daten unterliegt der jeweils aktuellen Version, die unter www.marchfeldapotheke.at abgerufen werden kann und bei Ihrem nächsten Besuch auf unserem Angebot greift. Änderungen dieser Datenschutzerklärung werden wir über diese Website und fallweise auch in unserer in der Apotheke aufliegenden Kundenzeitung bekanntgeben.

Gültig ab: 25.05.2018
Letzte Änderung am: 24.05.2018

Dr. Leopold Figl-Gasse 3 · A-2232 Deutsch Wagram · +43 2247/57057
office@marchfeldapotheke.at · Anfahrt · Öffnungszeiten · Impressum